CSS Hack: FontAwesome Icons im :before Element

Heute mal ein kleiner CSS Hack, über den ich vor einiger Zeit selbst mal gestolpert bin. Folgende Ausgangslage: Ein Link, dessen HTML nicht geändert werden kann, soll ein FontAwesome Icon davor erhalten. Klar, mit dem :before Pseudo-Element geht das ja ganz einfach. Aber dann ist da noch die Sache mit der text-decoration. Die war auf underline gesetzt und war natürlich auch unter dem Icon zu sehen. Was also tun, um beim Text den Unterstrich zu erhalten, beim Icon aber zu entfernen? Weiterlesen

#Projekt52 – 2017 erst recht!

Eigentlich sollte dieser Blog schon seit 2016 regelmäßig befüllt werden, aber irgendwie… Kam mir ständig was dazwischen. Ich hatte ja letztes Jahr beim #Projekt52 schon versucht, einmal die Woche was zu bloggen. Ohne wirkliches Ziel verlief es nach kurzer Zeit schnell im Sand und dann durfte ich auf dem WordCamp Nürnberg auch meine erste Session überhaupt halten. Aufregung pur im Vorfeld. Danach passierte auch ziemlich viel. Schwupps war Sommer, schwupps war Herbst, schwupps war Weihnachten. Zeit, einmal das Jahr zu reflektieren. Weiterlesen

Das WordCamp Köln 2016 – Barcamp Edition

Letzten Samstag war es soweit, das letzte WordCamp für dieses Jahr stand vor der Tür! Diesmal war alles etwas anders und doch so wie immer, denn: als reines Barcamp unterschied es sich von den “normalen” WordCamps. Die tollen Leute sowie die gute Stimmung blieb genauso wie bei den bisherigen WordCamps. 🙂 Nach der Begrüßung und der Vorstellungsrunde ging es dann los mit der Session-Planung. Tatsächlich konnten alle 28 Session-Slots direkt gefüllt werden. Die Beitrags-Palette war gut gemischt und ich musste mich (wie eigentlich auf jedem WordCamp) teilweise zwischen drei zeitgleich stattfindenden Sessions entscheiden.

Weiterlesen

Hallo Welt!

Nein, jetzt kommt nicht dieser Standard-Text, der bei jeder WordPress Installation angelegt wird. 🙂

Gut Ding will Weile haben heißt es ja so schön – auch wenn es nicht spektakulär aussieht, habe ich mir vorab einiges an Gedanken zu diesem Blog gemacht. Der Fokus soll auf WordPress und Web Development liegen. Auch so ein bisschen eine Gedankenablage für die vielen kleinen Dinge, die ich mir gerne mal merken würde, aber oft vergesse. Code-Snippets, Erfahrungen mit Plugins, Themes und WordPress im Allgemeinen. Über WordCamps soll man ja auch immer bloggen, wenn man sie besucht hat. 😉 Vielleicht das ein oder andere Thema im Web Development und darüber hinaus. Da will ich mich aber noch gar nicht so konkret festlegen.

Auf geht die Reise! 👋🏻